Zum Inhalt springen

PlasTEP / PlasTEP+

Kontrolle und Eindämmung von Umweltverschmutzung sind grenzüberschreitende Anliegen aller Länder und ein strategisches Ziel der Europäischen Union. Das spiegelt sich in der zunehmenden Verschärfung von Emissionsgrenzwerten besonders  in Staaten der Ostseeseeregion (BSR - Baltic Sea Region) wider. Zielsetzung dieses Projektes ist es, plasmabasierte Luft- und Wasserreinigungstechnologien in sichtbare praktische Anwendungen zu überführen.

Es soll Aufmerksamkeit darauf gelenkt werden, dass Lösungen von PlasTEP / PlasTEP+-Partnern zur Luft- und Wasserreinigung einen Schritt in eine bessere Zukunft darstellen. Wir werden über plasmabasierte Technologieinnovationen für den Umweltschutz in der BSR informieren und diese Technologien fördern. Darüber hinaus wird in der Wirtschaft, in der Forschung und in der Politik vorhandenes Wissen über Palsamtechnologie in einem Netzwerk zusammengeführt.

Dieses Projekt ist eines von 22 neuen internationalen Projekten im Baltic Sea Region-Programm 2007-2015. Es ist Bestandteil der EU-Strategie für die Ostseeregion und teilfinanziert durch die Europäische Union (EFRE - Europäischen Fonds für regionale Entwicklung). Es zielt darauf ab, Entscheidungsträgern die Idee nahezubringen, in Plasmatechnologie und damit in zukünftige Forschung zu investieren und ihnen zu zeigen: Plasma eröffnet neue Wege!

Plasmatechnologie erschließt neue Möglichkeiten und bietet die Chance einer umweltfreundlichen Industrialisierung - d.h. Verschmutzung zu reduzieren, ohne auf die Vorteile der neuen Zeit verzichten zu müssen.