Zum Inhalt springen

Aktuelle Programminformationen

Interreg South Baltic-Jahresveranstaltung

Die diesjährige Jahresveranstaltung steht ganz im Zeichen der Umwelt. Am 12. September 2017 organisiert das Südliche Ostsee Programm zusammen mit dem EU-Programm Horizon2020 und der Europäischen Investitionsbank seine Jahresveranstaltung in Roskilde (Dänemark).

Neben der klassischen Projektfinanzierung und dem Matchmaking der unterschiedlicher Interreg Programme, dem H2020 Programm und der EIB ist auch eine Diskussion zur Bedeutung von öffentlicher Finanzierung für die Herausforderungen im Umwelt- und Energiebereich in der Ostseeregion geplant. Dabei werden auch Umweltpolitiker in die Debatten einbezogen. Dabei sollen alle F&E Bereiche rund um grüne Politik, ökologischer Ökonomie und Umwelttechnologien in die Diskussion mit einbezogen werden. Die Veranstaltung möchte daher Vertreter aus allen F&E Bereichen inclusive Politikwissenschaften, Geisteswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Umweltwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften erreichen. Daher möchten wir alle Forscher, Dozenten und Studenten rund um die Ostsee dazu einladen sich an der Diskussion zu beteiligen. Sie haben eine Frage, ein Forschungsergebnis, eine Ansicht, eine Idee oder ein Anliegen, dass Sie gerne mit einem grünen Politiker, Finanzierern, den Forschungsprogrammen oder mit anderen Forschern und Studenten diskutieren möchten? Sie sind herzlich eingeladen Ihre Frage hier: southbaltic.eu/have-your-say zu stellen. Darüber hinaus sehen wir Sie als Multiplikator und würden uns freuen, wenn Sie diese Einladung an potentiell interessierte Personen und Einrichtungen weiterleiten würden.

4. Aufruf zur Einreichung von Projekten
Der 4. Aufruf zur Einreichung von Projekten ist bis zum 30. Juni 16:00 Uhr unter https://southbaltic.eu/call-for-proposals geöffnet. In dieser Runde werden keine Anträge in den Prioritäten 1.1, 1.2 und 2.1 angenommen.

5. Aufruf zur Einreichung von Projekten
Der 5. Aufruf zur Einreichung von Projekten wird voraussichtlich vom 13.11. bis zum 15.12.2017 geöffnet. Es ist geplant diesen Aufruf für die Prioritäten 2.1, 2.2, 3, 4, und 5 zu öffnen.